Die Veranstaltung in Mugello auf den 18. und 19. August vorverlegt!

 

Dieses Jahr ist in vielerlei Hinsicht anders: DG Sport arbeitet täglich an einer neuen Fassung seines Bikers’Days-Kalender 2020 – natürlich unter Berücksichtigung der Verfügbarkeit aller betroffenen Parteien. Die Lage ändert ständig, so wie es Anfang Juni wieder der Fall war.

Der ursprüngliche Bikers’Days-Kalender sah eine Veranstaltung auf der Rennstrecke von Mugello – in der Nähe von Florence, Bologna und Pisa – Ende August vor. Das Event sollte sich über drei Tage erstrecken“, erklärt Florian Jupsin, Bike Manager bei DG Sport. „Die Lage ist nun eine ganz andere und die gute Nachricht ist, dass wir die Veranstaltung an dem Ort, wo auch der MotoGP von Italien stattfindet, nach wie vor austragen können. Diesmal wird man aber nur an zwei Tagen fahren: am 18. und 19. August. Einschreiben, kann man sich jetzt schon.“

Zu ihren Anfängen 1914 war die Rennstrecke in Mugello eine öffentliche Straße. Es ist zweifelsohne eine symbolträchtige Strecke des italienischen Motorsports, die im Laufe der Jahrzehnte eine Entwicklung durchgemacht hat. Mugello (5245 Meter lang) empfängt seit 1976 Rennen. In der Siegerliste sind Namen vermerkt, wie Michael Doohan, Max Biaggi, Loris Capirossi und nicht zu vergessen Valentino Rossi. Der Star konnte hier sieben Erfolge verbuchen. Die Strecke wird aufgrund ihrer Steigungen und Abfahrten oft als Achterbahn beschrieben und ist für die Fahrer ein echter Genuss. Darüber hinaus sind die dortige Stimmung und die Region zwei weitere Trümpfe mitten in der Reisesaison.