Bikers' Days Die Rennstrecke Jules Tacheny in Mettet im Frühling oder Sommer

Neben den Strecken von Spa-Francorchamps und Zolder zählt die Rennstrecke Jules Tacheny in Mettet zu den offiziellen Rennstrecken in Belgien. Als kleines ‘Extra’ für Motorradfans gibt es die Gewissheit, dass jederman auf der nach dem ehemaligen Grand-Prix-Piloten und Rekordbrecher Jules Tacheny benannten Rennstrecke, auf der die Zweiräder König sind, immer herzlich willkommen ist. Das erste Motorradrennen wurde hier 1927 veranstaltet. Ein großes Erbe.

Mettet zählt daher seit vielen Jahren zu den Unumgänglichen der Bikers’Days. Dies wird auch 2023 wieder der Fall sein, denn die Strecke zwischen Sambre und Maas wird zwei Mal besucht. Ein erstes Mal im Frühling, am Samstag, den 15. und Sonntag, den 16. April, also ein ideales Wochenende, um Mensch und Maschine wieder in Gang zu bringen. Und ein zweites Mal im Hochsommer, am Samstag, den 22. und Sonntag, den 23. Juli.

Die Rennstrecke Jules Tacheny in Mettet bietet nicht nur eine tolle Biker-Atmosphäre, sondern auch jede Menge Spaß und Nervenkitzel unter den besten Sicherheitsbedingungen, da die Strecke in erster Linie für Motorradfahrer konzipiert wurde. Die Stammgäste wissen dies sehr gut und würden diesen Termin niemals verpassen. Neulinge können sich davon auf einer Strecke überzeugen, die immer noch ideal ist, um im Schnelldurchlauf zu üben.

Kurz gesagt, die Bikers’Days und Mettet sind einfach ein Muss in der Motorradsaison. Und eher zweimal als einmal…

Infos : www.bikersdays.com  

In den Neuigkeiten suchen

Fermer Zoomer